Colloque 2021 - SchülerInnen die Systeme sprengen - Fokus: Pädagogische Beziehungen

  • Veronique SCHONS

Unser 2. Kolloquium am 17.,18.,19. November 2021 steht im Zeichen der pädagogischen Beziehungen und in wie fern diese zur Unterstützung einer gesunden psychischen Entwicklung unserer SchülerInnen beitragen können. Was macht eine pädagogische Beziehung aus? Wie gestaltet man eine pädagogische Beziehung und was gehört dazu? Wie können Interaktionsprozesse zu einer gelingenden sozio-emotionalen Förderung im Unterricht beitragen?

Mit diesen und auch weiteren Fragen wollen wir uns in den drei Tagen unseres Kolloquiums befassen. Das genaue Programm finden Sie hier.

Haut ass näischt méi wéi et war - eng Ressourcëwallis fir den Unterrecht

  • Véronique SCHONS

D’Kanner a déi Jonk brauchen am Moment, méi wéi soss, eis Ënnerstëtzung. Dofir hu mir eng Broschür mat Übungen ausgeschafft, fir de SchülerInnen hir Ängschten ofzeschwächen an hir Resilienz ze stäerken. Déi Übunge fir d'Fërderung vun der sozio-emotionaler Entwécklung kann een am Unterrecht an der Klass ausféieren.

Weiterlesen

Achtsamkeitspfad

  • Véronique SCHONS

Der Achtsamkeitspfad des CDSE im Park des Münsbacher Schlosses lädt BesucherInnen dazu ein, jeden Moment bewusst zu erleben ohne ihn zu bewerten, neue Erfahrungen zu machen und den Park mit allen Sinnen zu entdecken. Anhand von Erklärungstafeln und Meditationen (in 4 verschiedenen Sprachen) wird auf den neun Stationen zu achtsamen Übungen eingeladen.

Mit einem Smartphone führt der QR-Code auf den Schildern per Scan zu acht verschiedenen Meditationen (Audio-Dateien).

Der Park ist jederzeit öffentlich zugänglich und alle BesucherInnen sind herzlich dazu eingeladen, sich ins „Hier und Jetzt“ zu begeben, die eigene sozio-emotionale Kompetenz zu stärken und neue Kraft zu tanken.

Auf Anfrage steht ab September 2021 kostenfrei ein Mitarbeiter des CDSE für eine Führung zur Verfügung. Melden Sie sich gerne via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei uns.

 

Le sentier de Pleine Conscience du CDSE dans le parc du château de Münsbach invite les visiteurs à vivre chaque instant consciemment sans l’évaluer, à faire de nouvelles expériences et à découvrir le parc avec tous les sens. Des panneaux explicatifs et des méditations (en 4 langues différentes) invitent les visiteurs à essayer des exercices lors des neuf stations.

A l´´´ aide de votre smartphone, le code QR sur les panneaux permet de scanner huit méditations différentes (fichiers audio).

Le parc est ouvert au public à tout moment et tous les visiteurs sont invités à se rendre dans le «ici et maintenant» (moment présent), afin de renforcer leur compétences socio-émotionnelles et à se "ravitailler".

Un membre du CDSE est disponible sur demande à partir de septembre 2021 pour une visite. N’hésitez pas à nous contacter via info@cc-cdse. lu.

Colloque 2020

  • Véronique SCHONS

Sämtliche Unterlagen (powerpoint und Videos) des Kolloquiums 2020 "SchülerInnen, die Systeme sprengen" sind ab sofort unter diesem Link abrufbar.

Tous les supports (powerpoint et vidéos) du colloque 2020 "les él´èves qui font exploser les systèmes" sont désormais disponibles sous ce lien.

Weiterlesen

Gruppenfortbildung für Eltern / Erziehungsberechtigte

  • Veronique SCHONS

Das Programm STEP (Systematic Training for Effective Parenting) ist ein Angebot des CDSE, das einen praktischen und sofort anwendbaren Ansatz ermöglicht und Eltern/Erziehungsberechtigte dabei unterstützt, glückliche, selbstbewusste Kinder großzuziehen, die in der Lage sind, Konflikte zu lösen und Verantwortung zu übernehmen.

Der nächste Kurs (kostenfrei) wird ab dem 18. November 2021 in Münsbach angeboten. Der interaktive Rahmen (Gruppe von max. 14 TeilnehmerInnen) ermöglicht es Eltern/Erziehungsberechtigten, sich gegenseitig zu ermutigen und ihre Anliegen und Bedürfnisse zu teilen.

 

logo du centre de développement socio-émotionnel
"Entweder wir finden einen Weg,
oder wir schaffen einen." (Hannibal)

Kontakt

  • +352 247-65117
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!